:
Anzeige

Finden Sie Ihre beste Last-Minute-Reise!

Techniken zur Diätunterstützung

Wie kann man eine Diät durchhalten?

Während jeder Diät hat man es mit zwei Widersachern zu tun, nämlich mit dem Hunger und mit dem Appetit. Maßnahmen zur Diätunterstützung zielen darauf ab, diesen beiden Widersachern ein Schnippchen zu schlagen.

Häufig werden Hunger und Appetit als gleichbedeutend verstanden, doch es gibt einen wesentlichen Unterschied. Und sich dessen bewusst zu sein, hilft mit ihnen während einer Diät richtig, d.h. diätunterstützend, umzugehen.

Hunger signalisiert, dass der Körper mit Nahrung unterversorgt ist und löst den Drang aus, etwas zu Essen, d.h. seinen Hunger zu stillen. Unterversorgung mit Kalorien ist natürlich das zentrale Ziel beim Abnehmen. Doch das ist gar nicht so tragisch, denn ein leichtes Hunger-Gefühl kann man zumeist gut ertragen. Wenn man es mit der Diät nicht zu weit treibt, bleibt das Hungergefühl in erträglichen Grenzen. Während einer Diät also nicht allzu stark zu hungern und möglichst nicht deutlich unter 1.000 Kilokalorien am Tag zu geraten, ist daher die erste diätunterstützende Maßnahme.

Appetit hingegen spiegelt nicht den Grad der Unterversorgung wider, sondern signalisiert, auf welchen Geschmack der Körper Lust hat, also auf welche geschmackliche Weise der Appetit gestillt werden soll. Appetit hat seine Bedeutung darin, den Körper vor einseitiger Ernährung zu schützen. Isst man viel herzhaft, bekommt man z.B. Appetit auf süßes. Isst man wenig gewürzt, bekommt man Appetit auf salzige Geschmacksrichtungen, um seinen Mineralbedarf zu decken u.ä.m.

Zumeist ist es gar nicht der Hunger, sondern


Prev 1/5 Next »



Werbebereich für weiterführende Informationen und Tipps
Falls Sie hier nichts angezeigt bekommen, aber an weiterführenden Tipps interessiert sind, deaktivieren Sie Ihren Adblocker und/oder die Blockierfunktionen Ihres Browsers.


Suchfeld für Diätbücher und Rezeptbücher | Link zu Bücher.de:


Diätbücher und Rezeptbücher portofrei bestellen!
Jetzt bei www.buecher.de!



Fettblocker:



Kohlenhydratblocker:



Weitere Tipps: