Anzeige

 

Diät, Erfahrungen & Tipps zum Abnehmen

 

Wissenswertes über den Kalorienhaushalt

 

seinen Glycogenvorrat, bevor er sich den Fettreserven zuwendet.

Auch beim Zunehmen kann man das Schema verwenden. Wenn der Organismus ausgewogen mit Kalorien versorgt wird, werden alle Kohlenhydrate und Fette die der Körper aufgenommen hat „verbrannt“ (d.h. unter Kaloriengewinn im Stoffwechsel abgebaut). Nimmt man mehr süßen Zucker zu sich, verbrennt der Körper bevorzugt den „schnellen“ Zucker. Überschüssige Fette werden dann bevorzugt eingelagert.

Vereinfacht gesagt:

  • Süß und fett zugleich (oder kurz hintereinander) fördert das Zunehmen.
  • Ähnliches gilt übrigens auch für die Kombination Alkohol und Fett.

Aus überschüssigem Zucker wird Glycogen aufgebaut. Ist der Glycogenspeicher gefüllt, und weiterhin ein Überschuss an süßem Zucker vorhanden, wird das Kohlenhydrat im Stoffwechsel zu Fett umgebaut und als Fettdepot gespeichert – man nimmt weiter zu.

 

Kalorienverbrauch



Werbebereich für weiterführende Informationen und Tipps.

Buchtipps zum Abnehmen und Schlank werden im Schlaf:


Weitere Tipps:




Werbebereich für weiterführende Informationen und Tipps.

Buchtipp: Abnehmen mit Brot und Kuchen: Die Wölkchenbäckerei:


Weitere Tipps:



Informationen und Aufklärung zum Thema Ernährung und Diäten:

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

Empfehlungen der DGE zu Diäten und zum Fasten

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL): zuständig für wesentliche Alltagsfragen der Verbraucherinnen und Verbraucher u.a. zu Fragen der Lebensmittelsicherheit, gesunde Ernährung, transparente Kennzeichnung, Wertschätzung für Lebensmittel und nachhaltige Erzeugung:

aerzteblatt.de: Beiträge zum Thema Ernährung