Anzeige

Intervallfasten - 16:8, 36:12 oder 5:2 - So funktioniert's! Empfehlung

Was ist beim Intervallfasten erlaubt? Was darf ich essen bei Intervallfasten?

In den Intervallfasten-Varianten 16:8 und 36:12 nimmt man während der Teilfasten-Intervalle nur kalorienfreie Getränke, wie Wasser, ungesüßten schwarzen Kaffee oder Tee zu sich.

Beim 5:2-Intervallfasten sind die Fasten-Intervalle länger. Deshalb dürfen bei dieser Art des Teilfastens pro Fastentag bis zu 500 Kilokalorien zu sich genommen werden. Die Lebensmittel, die man dann essen darf, sollten kohlenhydratarm sein. Sie finden daher eine Auflistung solcher Nahrungsmittel in den Artikeln Ketogene Diät und Low Carb Diät.

 

Wieviel kann man mit Intervallfasten abnehmen?

Bei dem 16:8-Intervallfasten nimmt man pro Tag etwa nur die Hälfte der normal benötigten Kalorienmenge zu sich. Damit kommt man pro Woche auf ca. ein Kilogramm Gewichtsverlust.

Bei dem 36:12-Intervallfasten nimmt man pro 48 Stunden auch nur etwa die Hälfte der normal benötigten Kalorienmenge zu sich, weil man nachts ja sowieso nichts gegessen hätte und man von den beiden Tagesphasen an einer von zwei - also die Hälfte der Zeit - gefastet hat. Damit kann man pro Woche mit dem 36:12-Intervallfasten genauso viel abnehmen, wie mit dem 16:8-Intervallfasten – etwa 1 kg pro Woche.

Beim 5 zu 2-Intervallfasten kann man nur etwa halb so viel abnehmen, weil die Einsparung von Kalorien nur knapp halb so groß ist, wie bei dem 16:8-Intervallfasten oder dem 36:12-Intervallfasten.

 

Resümee

Intervallfasten ist keine Blitzdiät. Ihr Vorteil liegt vor allem darin, dass man die Intervall-Diät besser durchhalten kann, als Diäten mit langanhaltenden Einschränkungen. Beim Teilfasten kann man sich nach überschaubar kurzen Diätphasen immer wieder mal etwas Leckeres gönnen. So wird Heißhungerattacken wirksam vorgebeugt und ein dauerhafter Diäterfolg ermöglicht. Abnehmen mit Intervallfasten – auch etwas für Sie?!

 

 


« Prev 3/3 Next


Werbebereich für weiterführende Informationen und Tipps.

Ergänzende Buchtipps zum Intervallfasten:


Weitere Tipps:



Informationen und Aufklärung zum Thema Ernährung und Diäten:

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

Empfehlungen der DGE zu Diäten und zum Fasten

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL): zuständig für wesentliche Alltagsfragen der Verbraucherinnen und Verbraucher u.a. zu Fragen der Lebensmittelsicherheit, gesunde Ernährung, transparente Kennzeichnung, Wertschätzung für Lebensmittel und nachhaltige Erzeugung:

aerzteblatt.de: Beiträge zum Thema Ernährung